Sonntag, 19. April 2015

Mandel-Protein-Bällchen


 Diese kleinen Kugeln haben es in sich! Sie enthalten nicht nur viel Eiweiß, sondern sind auch ein super Energielieferant durch die Kohlenhydrate aus den Haferflocken. 


Aus dem kompletten Rezept sind kommen etwa 50-60 Kugeln raus, je nachdem wie groß du sie machst. 


Ich finde die total lecker! Es bringt einen schokoladigen Kick und ist definitiv keine Sünde! :) 


Doch nun zum Rezept, dazu muss ich sagen, dass 1 Tasse einem Fassungsvermögen von 250ml entspricht. Nimm hierfür einfach eine große Tee-/Kaffeetasse.



Zutaten: (1 Tasse = 250ml Fassung) 
  • 3/4 Tasse Mandelbutter oder -mus, z.B. diese hier
  • 1 Tasse Haferflocken (ich habe die groben benutzt) 
  • 1/3 Tasse Honig oder Agavendicksaft 
  • 1 TL Vanilleextrakt (Ich nehme mein selbstgemachtes) 
  • 60g Schokoproteinpulver 
  • 1 EL Kakao (Backkakao) 
  • 3/4 Tasse ungesüßte Kokosraspeln 
  • Optional: 2 EL gehackte Mandeln 
  • Optional: 1/2 Tasse Schokoladentropfen 
  • Optional: Mandelmilch 
Zubereitung: 
  1. Alle Zutaten mischen. Die Milch erst zum Schluss, da man damit die Konsistenz anpassen kann. Es sollte sehr fest sein. 
  2. Kleine Kugeln formen, die Größe variiert nach Belieben. Tipp: Befeuchte die Hände zwischendurch einige Male, dann klebt es nicht so an den Händen.
  3. Die Kugeln in eine Box und ab ins Gefrierfach! Aufpassen, dass diese nicht aneinander kleben. 
  4. Im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufbewahren. 
Ich hatte sie im Gefrierfach, da ich dann einfach eine längere Zeit etwas davon hatte. Man kann die Bällchen auch super als Cerealien benutzen. Dafür kleinere Kugeln formen und später aus dem Gefrierfach holen und mit Milch vernaschen. Oder mit ins Müsli. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lass mich von DEINER Kreation wissen! :) 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen! 
Eure Susi <3