Sonntag, 22. März 2015

Karottenkuchen (Meine Geburtstagstorte)

 
Viele denken Karottenkuchen schmecken nicht gut, weil da eben Karotten drin sind.. 
Wenn du so denkst, dann irrst du dich aber gewaltig! 
Gerade diese Kuchen sind total saftig! Und wer liebt denn keine saftigen Kuchen? 


Selbst ich habe mich dabei geirrt, denn ich habe noch eine Creme dazwischen geschmiert, wobei das echt unnötig war. Deshalb zeige ich dir heute nur das Rezept des Kuchens und nicht der Creme dazwischen. Doch das Rezept zu der Creme oben drauf verrate ich! :) 


Also ich liebe ja Zimt! Und genau deshalb habe ich hier auch ordentlich Zimt rein gehauen, wer es nicht so mag kann bedenkenlos weniger oder kein Zimt benutzen.  
Pssssst... Ich habe dir noch nicht einmal meine Geburtstagstorte (natürlich selber gemacht) präsentiert! 

 
Unter dem Fondant und der Deko versteckt sich genau der Kuchen, dessen Rezept ich euch gleich verraten werde. Ich fand es super lecker! 


Dieses Filmband habe ich auf der Messe (ca. 6€) gekauft, die ich besucht habe :)  





Zutaten für den Kuchen: 
  • 250g Karotten 
  • Schale von einer Zitrone (unbehandelt) 
  • 1 EL Saft von einer Zitrone 
  • 2 EL Kirschwasser (optional) 
  • 250g gemahlene Mandeln/Haselnüsse 
  • 50g Mehl 
  • 2 TL Backpulver 
  • 6 Eier 
  • 160g Zucker 


Zutaten für die Creme obendrauf: 
  • 200g Creme Fraiche oder Schmand
  • 1 EL Zucker 
  • optional: Zimt, Zucker  


Zubereitung des Kuchens: 
  1. Karotten Schälen und sehr fein Reiben. Mit Zitronenschale, -saft und evtl. Kirschwasser mischen. 
  2. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform vorbereiten. 
  3. Mandeln, Mehl und Backpulver mischen. Eier trennen, Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander darunterrühren. Karotten und Mehlmischung dazu unterheben. 
  4. Teig in Form füllen und ungefähr 40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! 
  5. Kuchen ganz abkühlen lassen.


Zubereitung der Creme: 
  1. Schmand und Zucker verrühren. 
  2. Auf dem Kuchen verteilen. 
  3. Zimt und Zucker mischen und über den Kuchen streuen.




Wer eine Motivtorte machen möchte, kann die Torte mit einer hellen Schokoganache einstreichen und anschließend mit Fondant überziehen. 


Viel Spaß beim Nachbacken :) 
Eure Susi <3