Montag, 26. Januar 2015

Zimtrollen - Cinnamon Rolls


 

Wer kennt sie nicht? 
Die amerikanischen "Cinnamon Rolls". 
Ich habe sie zum ersten Mal probiert - muss ich gestehen - und war sofort begeistert! Wie meine Familie auch! 
Wir haben einfach Geschmack ;) 

 
Wichtig bei diesem Rezept ist: Lass es ruhen! Gib dem Teig genug Zeit um aufzugehen, damit er schön fluffig und weich wird. 



Nachdem der Teig genug Zeit hatte um aufzugehen, ein Rechteck daraus ausrollen. Dieser muss nicht perfekt sein, bei mir war es auch nicht perfekt, wie man sehen kann. :D 
Danach den Teig mit Butter bestreichen und die Zimt-Zucker-Mischung darauf verteilen. Das Rechteck nun längs aufrollen (also damit es eine längere 'Wurst' ergibt) und in etwa 4-5 cm dicke Stücke schneiden. Anschließend in eine gefettete Auflaufform ordnen und ein bisschen plattdrücken, damit es ungefähr so aussieht: 

 
Danach hast du schon die größte Hürde hinter dir. Jetzt nur noch das ganze mit Frischhaltefolie abdecken und noch einmal an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten gehen lassen. Ich schalte immer den Ofen auf 50 Grad an und sobald ich den Teig reinstelle, schalte ich den Ofen wieder komplett aus. Denn Hefeteig sollte bei warmer Temperatur gehen, doch wenn es zu heiß ist, geht er kaputt.
Nach dem du den Teig in Ruhe gelassen hast wird er aufgegangen sein und in etwa so aussehen: 


Nun kann man die Cinnamon Rolls in den Ofen stellen. Nach dem Backen, sahen meine Rollen dann so aus. 

 
Zutaten: 
Für den Hefeteig:
  • 500g Mehl 
  • 60g Zucker 
  • 80g Butter 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Würfel Hefe oder 1 Packung Trockenhefe 
  • 250ml lauwarme Milch 
Für den Belag: 
  • 90g weiche Butter (zum bestreichen von Teig) 
  • 1,5 EL Zimt 
  • 100g Zucker 
Für das Frosting: (optional)
  • 60g Frischkäse (Saure Sahne funktioniert auch), Zimmertemperatur
  • 75g Puderzucker 
  • 1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanilleextrakt 
  • 3 EL Milch, Zimmertemperatur 

Zubereitung: 
Für den Hefeteig:
  1. Die Hefe mit der lauwarmen Milch verrühren, etwas vom Zucker und etwas vom Mehl dazu tun und umrühren, damit es eine etwas dickflüssigere Masse wird (das hilft der Hefe beim Gehen). Für 10-15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 
  2. Nach der Zeit die Milchmischung mit den restlichen Zutaten verquirlen und so lange rühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ich lasse dazu den Teig mit einem Knethaken in meiner Küchenmaschine kneten. 
  3. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der weichen Butter (für den Belag) dick bestreichen. Den Zucker und den Zimt miteinander verrühren und gleichmäßig auf die Butter verteilen (einfach streuen, versuche lieber nicht das mit dem Löffel zu verstreichen, es wird nicht gut funktionieren :D). Das Rechteck längs aufrollen und in 4-5 cm dicke Stücke schneiden. 
  4. In eine gefettete Auflaufform ordnen. Frischhaltefolie darüber spannen und ein Geschirrtuch drüber legen, für mindestens 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 
  5. Nach der Geh-Zeit das Geschirrtuch, die Folie abnehmen (bewundern wie groß es geworden ist) und in einen nicht vorgeheizten Ofen reinstellen und dann auf 180 Grad Ober- Unterhitze etwa 25-30 Minuten backen, je nachdem wie schnell dein Ofen warm wird und wie schnell er bäckt. Ich denke du erkennst es an der Farbe. Lass es nicht zu dunkel werden! 
Für das Frosting:
  1. Den Frischkäse mit dem Hanrührgerät weich aufschlagen, den Puderzucker, Vanille und die Milch dazu. Weiterschlagen, bis es schön cremig ist, das dauert etwa 2-3 Minuten. 
Das Frosting nun auf die noch warmen Cinnamon Rolls geben und auch warm servieren. So schmecken sie am Besten! 
Die Zimtrollen halten sich etwa 3 Tage, am besten im Kühlschrank lagern und vor dem nächsten verzehr einfach kurz in der Mikrowelle aufwärmen. 




Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren! 

Genieße diese Leckerei! 
Eure Susi <3 


Sonntag, 11. Januar 2015

Zitronenwaffeln


Ursprünglich hatte ich die Idee aus diesen Waffeln etwas Knoppers-ähnliches zu machen, aber dann hatte ich Zitronenganache von einer Motivtorte übrig und hab die Creme einfach auf den Waffeln verteilt und eine zweite Waffel oben drauf gelegt um das ganze abzurunden und es einfach handlicher zu machen.

Dafür habe ich diese Waffeln aus dem russischen Laden benutzt:



Zutaten: 
  • 100g Sahne 
  • 250g weiße Schokolade 
  • 1/2 TL Zitronensäure (ich habe es in Pulverform genutzt, wenn dies jedoch nicht vorhanden ist, kann man auch etwas mehr Zitronensaft und etwas Schalenabrieb benutzen) 
  • Waffeln

Zubereitung: 
  1. Schokolade hacken. Sahne aufkochen lassen und Schokolade vorsichtig dazu tun. Die Sahne sollte die ganze Schokolade bedecken. Kurz stehen lassen, damit die Schokolade etwas Zeit zum schmelzen bekommt, dann die Zitronensäure dazu gut durchrühren. Abkühlen lassen. 
  2. Die abgekühlte Creme auf den Waffeln verteilen und eine zweite Waffel oben drauf legen. Fertig!
Am Besten im Kühlschrank lagern, dann wird die Creme innen schön fest und man kann gut reinbeißen :) 


Viel Spaß beim Ausprobieren! 
Eure Susi <3

Sonntag, 4. Januar 2015

Gesunder Banane-Spinat-Drink


Soo.. Nachdem jetzt die Feiertage um sind, meinen viele jetzt abnehmen zu müssen. Aber während den Feiertagen ordentlich zuschlagen.. :D 
Manche würden jetzt meinen, dass es zu gesund aussieht. Glaubt mir, es ist wirklich lecker! 
Man schmeckt den Spinat nicht raus, die Banane und eventuellen andere Obstsorten überdecken den Geschmack vollkommen. Also vertraut mir und tut eurem Körper Gutes. 



Zutaten:
  • 2 gefrorene Bananen 
  • 500ml Sojamilch/Mandelmilch/Kuhmilch 
  • 2 Hände voll frischen Spinat 
  • evtl. 125g Heidelbeeren (man kann es auch gut weglassen oder durch andere Früchte ersetzen) 

Zubereitung: 

Alles im Mixer pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 



Viel Spaß beim gesund Genießen! 
Eure Susi <3