Sonntag, 28. September 2014

Kürbiskuchen - Pumpkin Chocolate Chip Bread


Die Kürbiszeit hat begonnen!! 
Und ich bin so froh darüber! Ich liebe Kürbis!
Es ist so vielseitig Verwendbar. Man kann Kürbis in süße Speisen verarbeiten oder auch in herzhafte Speisen, die Bekannteste ist zum Beispiel die Kürbiscremesuppe. Ebenfalls sehr lecker. ;) 


Ich muss gestehen, dass das der leckerste trockene Kuchen (obwohl der ganz und gar nicht trocken ist.. Ich meine damit ohne Creme usw.) ist, den ich je gegessen habe!

Der Kürbis ist direkt im Teig und das macht diesen Kuchen so richtig saftig! 
Zimt, Muskatnuss und Nelke passen hervorragend zusammen und verleihen dem Ganzen noch mal das gewisse Etwas.  
Eine kleine Überraschung sind die Schokoladentropfen. Ich finde die müssen rein, die runden den Kuchen mit einer schokoladigen Note ab. 

Na? Lust drauf bekommen? 

Dann schmeiß den Ofen an, jetzt wird gebacken! ;) 


Übrigens kann man diesen Teig auch super als Muffins backen. 

Hier habe ich aber auch noch ein anderes Rezept für Kürbismuffins bzw. Cupcakes. :) 


  
Zutaten:  

  • 220g Mehl 
  • 1 TL Natron (kann durch 1 TL Backpulver ersetzt werden) 
  • 2 TL Zimt 
  • 1/4 TL Muskatnuss 
  • 1/4 TL gemahlene Nelke 
  • 3/4 TL Salz 
  • 2 Eier 
  • 200g Zucker 
  • 340g abgekühlter Kürbispüree (die Herstellung ist bei diesem Rezept beschrieben)
  • 120ml Öl 
  • 60ml Orangensaft 
  • 2/3 Tasse Schokotropfen 
Zubereitung: 
  1. Das Kürbispüree sollte mindestens 1-2 Stunden vorher fertig gestellt werden, bevor es weiter verwendet werden kann. 
  2. Backofen auf 180°C vorheizen. 
  3. Die trockenen Zutaten (Mehl, Natron, Zimt, Muskat, Nelke und Salz) vermischen. 
  4. In einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten (außer die Schokotropfen) miteinander verrühren, bis es zu einer homogenen Masse wird. 
  5. Die trockene Mischung nun zu der nassen Mischung und unterheben. Am besten geht das mit einem Schneebesen oder einem Teigschaber. Bitte nicht mit dem Handrührgerät mixen, ansonsten wird der Kuchen nicht so saftig wie wir ihn haben wollen! :) 
  6. Die Schokotropfen unterheben. 
  7. In eine Kastenform füllen. Für 55-65 Minuten auf einer der unteren Schienen (nicht ganz unten aber auch nicht ganz mittig, etwa dazwischen) backen lassen, damit es oben nicht zu dunkel wird. Falls du denkst, dass es trotzdem zu dunkel wird, kannst du eventuell die Backform mit Alufolie abdecken, das verhindert das zu dunkel werden ebenfalls. 
Dieser ultimativ leckere Kuchen schmeckt am zweiten Tag mindestens genauso gut oder sogar noch besser. Außerdem hält es lange frisch, bis zu über einer Woche, kann man problemlos jeden Tag ein Stückchen davon vernaschen. Doch der Kuchen wird nicht so lang da sein ;) 


Liebe herbstliche Grüße und viel spaß beim ausprobieren!
Eure Susi ♥




Sonntag, 21. September 2014

Oreo-Bananen-Milchshake


Du hättest das Gesicht von meinem Bruder sehen sollen! :D
Als ich ihn gefragt habe, ob er den Bananenshake probieren möchte, hatte er einfach nur nein gesagt. Nachdem ich ihm gesagt habe, dass da Oreos drin sind hat er nur mal schnell daran genippt. Das Gesicht danach war unbezahlbar! Er war so überrascht! Und er konnte nur ein "Hammer" rausbringen. 
Dann hat er das ganze Glas ausgetrunken.. 


Dieser Shake besteht nur aus 3 Zutaten und ist super schnell zubereitet! 
Wenn du bereits Bananen im Gefrierfach hast (was du mittlerweile haben solltest wenn du meinen Blog verfolgst :D) geht es innerhalb von wenigen Minuten! 
Einfach alles in den Mixer. Fertig! 



Zutaten: 
  • 2 gefrorene Bananen 
  • Milch (je nachdem welche Konsistenz du magst mehr oder weniger) 
  • 3 Oreos (+1 Oreo für die Deko) 
Zubereitung: 
  1. Die gefrorenen Bananen mit der Milch im Mixer zu einer geschmeidigen und dickflüssigen Masse pürieren. 
  2. Die Oreos hinzufügen und noch mal kurz mixen bis diese zerkleinert sind. 
  3. In zwei Gläser füllen und den extra Oreo oben drauf zerkrümeln. 
  4. Genießen! 



Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! ;) 
Eure Susi <3 



Sonntag, 14. September 2014

Mega Schokokuchen


 
Dieser Kuchen hat einen seltsamen Namen.. Er heißt so, weil er meeeeega lecker und schokoladig ist! 
Du kannst es dir vorstellen, wie Brownies nur als Kuchen. 

 
Die Zubereitung ist schnell und einfach, außerdem braucht man nur wenige Zutaten, die man meist schon Zuhause hat. 

 
Zutaten: 
  • 150g Zartbitterschokolade 
  • 250g Butter 
  • 130g Zucker 
  • 5 Eier 
  • 2 EL Mehl 
  • 1 TL Backpulver 
  • 3 EL Kakao 

  • 100ml Sahne 
  • 100g Zartbitterschokolade 

Zubereitung: 
  1. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 
  2. Butter und Schokolade in einem Topf auf kleiner Flamme schmelzen und danach abkühlen lassen. 
  3. Die Eier mit Zucker dick schaumig aufschlagen. 
  4. Mehl, Backpulver und Kakao in die Eiermasse sieben und unterrühren. 
  5. Zuletzt die Butter-Schokomischung rasch unterrühren. 
  6. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) geben und etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen. 
  7. Für die Glasur (Ganache) Sahne in einem Topf erhitzen. Die Schokolade einrühren bis sie komplett geschmolzen ist. Danach direkt auf den Kuchen streichen.  
  8. Servieren. 

Viel Spaß beim Ausprobieren von diesem 'geilen' Kuchen! :)
Eure Susi <3