Freitag, 13. Juni 2014

Grundrezept: Biskuit

Du hast bestimmt schon viele verschiedene Biskuitrezepte ausprobiert und immer läuft irgendetwas nicht so wie es sein sollte. Mal geht der Biskuit gar nicht auf, ein anderes Mal schießt der total in die höhe, sackt dann aber beim abkühlen total ein. 
Ja, so ging es mir anfangs auch.. Aber jetzt musst du nicht länger weiter suchen! Sondern hier bist du fündig geworden! ;) 

Ich habe mich also damit auseinandergesetzt und habe mir ein super-tolles Rezept einfallen lassen! Ich bin so froh darüber! Denn es klappt bei mir einfach immer
 Dieser Biskuit ist super hoch und super luftig und einfach perfekt! Eben so, wie ich mir einen tollen Biskuit vorstelle! 
Wenn ich mit dem Finger rein drücke, dann geht der Biskuit danach wieder so in Form wie er war! :) 

Das wichtigste bei der Herstellung des Biskuits ist das Aufschlagen der Eier mit dem Zucker. Dies muss lange genug geschehen, sonst wird das Ganze nichts! 
Also merken wir uns: Beim Biskuit lange schlagen! 

Von innen sieht dieser Biskuit so aus:  

Soo fluffig und luftig! ;)


Zutaten: (für eine 26 cm Springform) 

  • 6 Eier (Zimmertemperatur) 
  • 150g Zucker 
  • 1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanillearoma 
  • einige Spritzer Zitronensaft 
  • 1-2 TL Zitronenschalenabrieb (unbehandelte Zitronen benutzen!!) 
  • 180g Mehl 
  • 1 TL Backpulver 

Zubereitung: 

  1. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eier, Zucker und Vanillezucker lange und gut aufschlagen (etwa 5 Minuten lang!) bis es hell und schaumig wird. Zitronensaft und -schale dazu tun und weiter schlagen. 
  3. Mehl mit Backpulver vermischen und in die Eiermischung sieben (!Sonst gibt es Klumpen!) und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben, damit man die Luft nicht 'rausrührt'. Nur so lange unterheben bis das Mehl verteilt und untergehoben ist. 
  4. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten und den Biskuitteig darin verteilen. 
  5. Für 20-25 Minuten im Backofen backen lassen. 
  6. Mit Stäbchenprobe testen ob der Biskuit schon durchgebacken ist (jeder Ofen ist anders und backt anders). 
  7. 5 Minuten abkühlen lassen, danach aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen. 
Jetzt kannst du den Biskuit nach Lust und Laune weiter verwenden. Zum Sommer passt zum Beispiel eine leckere Erdbeertorte: Dafür den Biskuit mit etwas Erdbeermarmelade bestreichen, Vanillepudding darauf schreichen und Erdbeeren auf dem Pudding verteilen. Einen Tortenguss oben drauf, damit alles auf dem Platz bleibt und fertig ist eine sehr leckere Erdbeer-Sommer-Torte :) 



Oder ich mache aus dem Biskuit eine 3D-Motivtorte, wie diese hier: Diese sind aber eindeutig komplizierter um das jetzt einfach so zu erklären. 



Für diese Torte habe ich ebenfalls diesen Biskuit benutzt: 



Hier habe ich eine Geburtstagstorte- ebenfalls aus diesem Biskuit - für eine Bekannte gebacken. 

Lasst euch etwas einfallen und seid kreativ! :) 
Eure Susi♥ 



Kommentare:

  1. Hallo Susi,
    in deinem Grundrezept für den Biskuitboden 26cm fehlt die Erwähnung, dass man das Eiweiß steif schlägt und dann unter die restliche Mischung hebt.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Danke für deinen Hinweis. Allerdings war es von mir beabsichtigt.
      Ich mache meinen Biskuit immer mit vollen Eiern, sodass ich diese nicht extra trennen muss. Das funktioniert jedes Mal wirklich super.

      Liebe Grüße
      Susi :)

      Löschen
    2. Hallo,
      das Rezept ohne Ei trennen usw. finde ich super. Mein Biskuit ist leider nach dem Backen beim abkühlen in der MItte schon wieder etwas eigegangen, könnte aber auch daran liegen dass ich nur einen BIskuitboden für 18cm backen wollte.
      Hab dazu 2 Eier, 60 Zucker, 1Pk Vanillin, 60 Mehl und 1TL Backpulver... Welche Mengen nimmst du denn für 18cm?

      Viele Grüße
      Gracia

      Löschen
    3. Hallo Gracia,
      Danke für deinen Kommentar!
      Ich halbiere lediglich das oben stehende Rezept für eine 18cm Form. :)

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    4. bleibt die temperatur gleich bei 18cm?

      Löschen
    5. bleibt die temperatur gleich bei 18cm?

      Löschen
    6. Ja die Temperatur bleibt gleich. Kannst sie aber nach den ersten 10 min etwas runter drehen damit die Oberfläche vom Biskuit nicht zu braun wird. Dann aber länger backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen! :)

      Löschen
    7. ok super danke vielmals! liebe grüsse anuschka

      Löschen
  2. Hallo vielen Dank für das tolle und einfache Rezept. Der Biskuitboden ist super gelungen und schaut nicht nur köstlich aus sondern schmeckt auch so !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Vielen Dank für das tolle Feedback!

      Liebe Grüße
      Susi :)

      Löschen
  3. Ich Fall vom Glauben ab :-) der ist sowas von perfekt geworden. ... tausend Dank ♡♡♡♡

    AntwortenLöschen
  4. Hi
    ich hoffe du kannst mir helfen. Ich brauch eine eckigen Boden wo ich eine 1 ausschneiden kann. Weiß du vielleicht wie ich das Rezept für ein Backblech ausrechnen kann.
    danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Es kommt drauf an wie groß die eins sein soll. Aber für einen Biskuit in Blechgröße würde ich die Zutaten einzeln mal 1,5 rechnen. Das sollte passen, denke ich :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo guten Morgen Susanne,ich wollte heut dein BiKuitrezept ausprobieren,und eigentlich etwas mehr Zitrone verwenden,da er Zitronig schmecken soll,wieviel würdest Du da nehmen,und geht das überhaupt??Lg Tamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tamy :)
      Ich würde das einfach nach Gefühl etwas mehr Zitronenabrieb und auch etwas Zitronensaft rein tun. Hoffe ich konnte dir helfen.

      LG Susi

      Löschen
  6. Hallo, ich würde dieses Rezept gerne für eine 28 springform verwenden. Nehme ich dann die doppelte Menge ?

    Liebe Grüße Toya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Toya,
      Ich würde das Rezept mal 1,5 nehmen, das sollte reichen.

      LG Susi :)

      Löschen
    2. Und wie wäre dann die Backzeit?

      Löschen
    3. Das variiert von Ofen zu Ofen. Ich empfehle einfach, sobald der Biskuit fertig aussieht, die Stäbchenprobe zu machen. Falls es innen doch noch teigig ist, dann etwa 5-10 min weiter backen und wieder Stäbchenprobe. :)

      Löschen
    4. Ok dankesehr :) LG

      Löschen
  7. Hallo, habe dein Biskuit nach gebacken. Habe dein Rezept mal 1,5 genommen,da ich eine rechteckige Form hatte. Die Menge war perfekt. Vielen Dank, bin total begeistert. ��
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,
      Danke für deinen netten Kommentar!
      Ich freue mich, dass es bei dir so gut geklappt hat!
      Liebe Grüße
      Susi :)

      Löschen
    2. Hallo Bianca und Susanne

      Ich wollte eben den gleichen Kommentar schreiben. 😉
      Ich bin auch Mega begeistert.
      Und werde auch keinen anderen Biskuit mehr benutzen
      5*

      Löschen
    3. Hallo Kerstin,
      Danke für das tolle Feedback! Es freut mich sehr, dass dir mein Rezept so gut gefällt!

      Liebe Güße
      Susi :)

      Löschen
  8. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Habe es bereits 2 mal nachgebacken und es hat auch immer funktioniert ☺

    Wieviel Kakao sollte ich dazugeben wenn ich ein Schokobiskuit haben möchte?

    Viele liebe grüße ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia :)
      Für einen Schokobiskuit lasse ich die Zitronenschale und den Saft weg und nehme etwa 2 EL Backkakao. Kannst dann etwas weniger Mehl nehmen.

      Liebe Grüße
      Susi :)

      Löschen
  9. Hallo Susi,

    Ich habe dein Biskuitrezept ausprobiert und es hat super geklappt! Vielen Dank!
    Kannst du mir sagen, wie ich Nussgeschmack in den Biskuit bekomme?
    Ich habe es mit 90g Mehl und 90g gemahlenen Haselnüssen versucht, aber so wurde der Boden zu matschig und ließ sich nicht mehr gut teilen.
    Kannst du mir helfen?

    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Susi,

    ich möchte aus deinem Rezept einen Ombre-Teig in Rosa mit 4 Schichten machen. Ich habe eine 18er Form daheim. Was für eine Menge brauche ich, damit ich den Teig auf 4 Schüsseln verteilen und einfärben kann? Würde quasi danach 4 mal in einer 18er Form backen.
    Bitte hilf mir.

    Viele Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      Danke für deinen Kommentar. Nimm das halbe Rezept das oben steht aber anstatt nur 3 Eier lieber 4 nehmen, damit du auch genug fluffige Masse hast, weil durch das auf Schüsseln verteilen geht das Volumen flöten das man vorher mühsam eingeschlagen hat.
      Ich hoffe das hat dir geholfen. Falls du noch Fragen hast, melde dich einfach.
      Gruß Susi :)

      Löschen
    2. Oh Danke für die super schnelle Antwort. Ich werde es so ausprobieren. Liebe Grüße ;) Anna

      Löschen
  11. Hallo Susi,

    tolles Rezept! :)Ich wollte den Biskuitteig auf einem Bleck ausprobieren. Meinst du das funktioniert mit denselben Mengenangaben? Oder soll ich etwas mehr verwenden?

    Liebe Grüße

    Janin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janin,

      Wenn ich das mache, dann nehme ich jede einzelne Zutat mal 1,5 und dann ist das etwas mehr und passt perfekt auf ein Blech.

      Liebe Grüße
      Susi :)

      Löschen
  12. Mega Rezept! Mach ihn jetzt zum 2. Mal und ich bin wiedermal total begeistert :)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Susi

    Hab nur einen umluft bzw heissluft ofen. Sollte das auch funktionieren? Einfach auf 170C?

    Gruss Dani

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Susi!

    Will einen dunklen Biskuit machen. Habe jetzt 2El Backkakao genommen. Hatte jefoch das Problem das er nicht aufgehen wollte und in der Mitte war er leicht erhöht? Was hab ich falsch gemacht? lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo susi
    Ich liebe das backen und ich backe so einen Biskuit kuchen für meine Mutter da sie bald Geburtstag hat.
    Ich wollte fragen ob ich den Kuchen auch ein Tag vorher machen kann und erst am nächsten Tag dekorieren kann???
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Na klar kannst du den Biskuit einen Tag vorher machen. Ich backe den auch immer etwas vorher, damit der Biskuit voll abgekühlt ist, wenn ich ihn befüllen möchte. Dafür lege ich oft ein sauberes, befeuchtetes Geschirrtuch darauf, damit der Kuchen nicht austrocknet beim kühlen.

      Liebe Grüße
      Susi :)

      Löschen
    2. OMG vielen vielen Dank.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Auch über Verbesserungsvorschläge und/oder Anregungen und neue Ideen. :)
Eure Susi♥